Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Getreideaussaat 2023

Empfehlungen der Landi UWA für die Ernte 2023

Speiseraps

Es werden immer noch neue Rapsproduzenten gesucht. In unserer Getreideannahme im Moos übernehmen wir klassischen Raps SG. Anmelden könnt Ihr Euch direkt bei der agrosolution AG. http://www.agrosolution.ch/ / Tel.  031 910 20 90. Die Anmeldefrist wurde nochmal verlängert.

Dinkel

Auch die IG-Dinkel sucht für nächste Saison noch Produzenten und Anbauflächen. Das angestammte Gebiet rund um unsere Sammelstelle beläuft sich auf 40 km. Wir übernehmen Dinkel SGA, UrDinkel IP Suisse sowie BIO Urdinkel. Anmelden könnt Ihr Euch direkt bei der IG Dinkel in Bärau. http://www.urdinkel.ch/ / Telefon 034 409 37 38

Suisse Premium / Suisse Garantie CHP/SG

Wir übernehmen Brotweizen der Klasse Top, Klasse I und II. Roggen konventionell kann nur als Futterroggen übernommen werden. Die Anmeldung erfolgt über die Landi. Gerne senden wir Euch den Vertrag zu.

IP Suisse

In unserem Gebiet bewährt sich der Anbau nach IP Suisse Anforderungen beim Brotgetreide sowie auch beim Dinkel gut. 95 Prozent unserer Produzenten erfüllen die IPS-Anforderungen. Vor allem Weizensorten der Klasse Top oder 1 werden in unserem Gebiet angebaut. Sorten der Klasse 2 empfehlen wir eher nicht (bei kleinen Mengen entstehen hohe Lager- und Transportkosten). IP Suisse wie auch IG Dinkel sucht vermehrt Produzenten die herbizidlos resp. pestizidfrei anbauen. Wir übernehmen Ihre herbizidlos und pestizidfrei angebauten Sorten gerne. Auch hier können Sie direkt mit IP Suisse Kontakt aufnehmen. http://www.ipsuisse.ch/ / Tel. 031 910 60 00

Futtergetreide

Vor allem empfehlen wir Gerste, Triticale und Eiweisserbsen anzubauen. Futterhafer wird meistens nur wegen der Fruchtfolge angebaut. Die Nachfrage auf dem Markt ist jedoch gering. Seit der Ernte 2022 nehmen wir unter dem Label CHP/SG Hafer zu Speisezwecken an. Wir sind auch mit IPSuisse in Verhandlung, ob die Annahmestelle Ueberstorf als Abnehmer in Frage käme. Weitere Informationen folgen. Für die Anmeldung von Hafer zu Speisezwecken für CHP/SG könnt Ihr Euch bei uns melden. Als Alternative können auch Lupinen angebaut und abgeliefert werden. Das Saatgut erhaltet Ihr auf Bestellung bei uns in der Landi.

Wer wenig bis keinen Eigenbedarf für sein angebautes Futtergetreide hat, sollte eher auf Dinkel oder Brotgetreide umstellen. Wer sein abgeliefertes Futtergetreide mit Futterbezügen für den eigenen Betrieb bei unserer Landi anrechnet, erzielt die besten Preise.

Hier gehts zum neugestalteten Flyer → Getreidesorten für die Ernte 2023

Lokalprognose